We complement life science

Ihr Medizinprodukt in besten Händen: RKT ist Ihr Partner für innovative Kunststoffteile für die Diagnostik, Life Science und Medizintechnik. Sie profitieren von unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Kunststoffspritzguss und der industriellen Serienfertigung mit modernsten Technologien und Anlagen.

Das Besondere: Wir begleiten die gesamte Wertschöpfungskette von der Design-Entwicklung über den individuellen Formenbau, den Spritzguss, die Befüllung und Montage bis hin zu Verpackung und Versand. Ob Einzelkomponente, Baugruppe oder fertiges Produkt, Sie erhalten eine Komplettlösung aus einer Hand.

Unsere Wertschöpfungskette

Sie haben die Produktidee, wir begleiten Sie durch die gesamte Wertschöpfungskette mit folgenden Prozessschritten:

Pre-Engineering

Part optimization
Functional integration
Part reduction
Tolerance analysis
Design for Manufacturing
Simulations
Geometrical product dimensions and tolerances

Toolshop

Tool design
Tool assembly
2/3 component injection moulding
Hot/cold runner
Surface optimization
Tool testing – own test centre
High-cavity tools and tools optimization with high-speed camera analysis

Validation

Tailor-made validation strategies
FMEA
DQ, IQ, OQ, PQ
Documentation, DOE and Pro-OP
Filling studies
Thermographical studies
Polariscopical analysis

Injection Moulding

Technical thermoplastics
Filled, magnetic and conductive plastics
IMD (In-Mould-Decoration)
IML (In-Mould-Labelling)
Production environment (white room IS0 7 + 8)
Multi component injection moulding (2k/3k)
40 – 300 tons
Transparent injection moulding (lenses)

Handling

6-axis robots
Linear handlings
Cavities separation
Integrated camera inspection
Own handling tool-shop

Printing & Galvanisation

Plasma pretreatment
Multi colour
Tampon print, hot stamping and laser print
Technical galvanisation
Serialisation
Conditioned production environments

Assembly

Manual, semi-automatic, automatic
Round transfer
Modul assembly
Complete device assembly
Functionalisation of substrates
Liquid spotting (mikro), lyo handling
Bonding (thermal, UV, laser)
Small and high-volume serial assembly

Packaging/Sterilisation

Parts, modules, devices
Tray and double bags
Blister, Tyvek, labelling
Sterilisation: Gamma, ETO, external service partner
Traceability/UDI

Logistics

Direct shipments
Air freight handling (LBA certified), sea freight
Temperature controlled shipping
Consignation stock management
Stock management & EDI exchange
Global logistics services
Customs clearance

Quality management

Quality planning according to APQP standards
Sampling according to automotive standard (PPAP, PPF, etc.)
Validation according to medical standard (IQ, OQ, PQ DOE etc.)
Compliance with customer requirements

Measuring technology

Computertomographie CT (with local service partner)
Roughness testers
Tensile testing
Optical testing
Confocal lasermicroscopic testing

In Process Control (IPC)

Series production 3-shift support
Microscopic examination
Measuring test (manual and automatic)
Functional testing

Mehr zu unserer Wertschöpfungskette lesen Sie hier.

Projektbeispiele gefällig?

Das sind unsere aktuellen Use Cases:

PCR-Testkartusche für ein Start-up-Unternehmen

PCR-Testkartusche für ein Start-up-Unternehmen

Für ein Start-up-Unternehmen produzierten wir nahezu vollautomatisiert und unter strengen Reinraumbedingungen der ISO-Klasse 7 PCR-Testkartuschen für den Nachweis von MRSA- und SARS-CoV-2-Erregern. Es galt, das Unternehmen in eine industrielle Serienfertigung zu begleiten und hausintern das Prozess-Know-how für Mikrofluidik-Produkte zu etablieren.
Zur PCR-Testkartusche Case Study

Gut zu wissen

Neben profundem Kunststoff-Know-how zu Werkstoffeigenschaften, Spritzgussprozessen und Werkzeugbau erfordert die Fertigung medizinischer Bauteile die Einhaltung hoher gesetzlicher Hygienestandards. Je nach Kundenanforderung erfolgen sämtliche Fertigungsschritte für ein Bauteil oder Produkt bei RKT unter Reinraumbedingungen der ISO-Klassen 8 oder 7, für die unsere Mitarbeiter besonders geschult sind. Geeignete Kunststoffe unterliegen der Medical-Device-Verordnung, nach der Kunststoffe biokompatibel, chemisch beständig und sterilisierbar sowie rückverfolgbar sein müssen. Bei der Design-Auslegung kommt es bei mikrofluidischen Anwendungen darauf an, die gewünschte Fluidikfunktion an die Realitäten des Spritzgusses anzupassen und z. B. Entformschrägen und Radien vorzusehen, um Spannungen im Material zu vermeiden.

Wenn eine spannende medizintechnische Produktidee in eine serielle Fertigung überführt werden soll, kommt es auf eine frühzeitige Planung aller Prozessschritte an. Was im Kleinen bei den ersten Prototypen funktioniert, kann in der Großserie Schwierigkeiten bereiten, wenn z. B. Entformschrägen im Design nicht berücksichtigt wurden.

Forschungseinrichtungen und Start-Ups sollten frühzeitig einen Industriepartner ins Boot holen, um sämtliche serielle Prozesse mitzudenken: Design- und Materialanforderungen, automatisierte Montageschritte, Verpackungsfragen.

Beim Mehrkomponentenspritzguss werden zwei (2K) oder drei (3K) verschiedene Kunststoffe in einem einzigen Arbeitsschritt während des Spritzgießens zu einem Bauteil verarbeitet. Zusätzliche Montageschritte im Anschluss entfallen; damit lassen sich Zeit- und Logistikaufwand sparen. Wenn die Kombination mehrerer Kunststoffe technische oder optische Vorteile verspricht, ist der Mehrkomponentenspritzguss eine lohnende Option. Das Verfahren erfordert langjährige Erfahrung, von der Werkstoffkenntnis über den Bau spezieller Werkzeuge bis zum Temperaturmanagement der unterschiedlichen Materialien.

Wenn Spritzgusswerkzeuge mehr als acht Kavitäten (Hohlräume, in die der Kunststoff eingespritzt wird) aufweisen, sprechen wir von hochkavitätigen Werkzeugen. Wir setzen sie insbesondere bei kleineren, einfacher aufgebauten Komponenten und Produkten ein, die in hoher Stückzahl zügig gefertigt werden sollen. 32-fach- oder 64-fach-Werkzeuge, die also pro Produktionszyklus 32 oder 64 Bauteile auf einmal produzieren, sind dabei keine Seltenheit. Entscheidend für eine prozesssichere Produktion ist, dass alle Kavitäten in Abmaßen und Oberflächenbeschaffenheit absolut identisch sind.

Unser
Nachhaltigkeits­­anspruch

Der Schutz von Mensch und Umwelt und der maßvolle Umgang mit Ressourcen liegen uns am Herzen. Seit vielen Jahren hat nachhaltiges Handeln einen festen Platz in unserer Unternehmenskultur. Erfahren Sie, was Nachhaltigkeit für uns bedeutet und welche konkreten Projekte wir umsetzen.

Aus unserem Blog

Kunststoff- und Prozess-Know-how, aktuelle Projekte, Case Studies oder andere Neuigkeiten finden Sie in unserem Blog.