Leistungen - RKT Rodinger Kunststoff
Logo

Full-Service-Anbieter

Ihr Projekt benötigt nur einen Ansprechpartner – die RKT. Wir entwickeln und setzen für Sie einen Produktionsprozess zur Herstellung ihres verkaufsfertigen Endproduktes um. Wir planen eine Produktionsstraße für Sie und begleiten verantwortlich die Erstellung und Inbetriebnahme der Anlage bei RKT inklusive Fertigung und Beschaffung aller notwendigen Bestandteile des Fertigproduktes.

Dies beinhaltet die Designunterstützung des Kunststoffproduktes (z.B. Cartridge), den Formenbau, den Kunststoffspritzguss, die Montage mehrerer Komponenten sowie den Einkauf aller benötigten Materialien wie zum Beispiel biologische Komponenten sowie Primär- und Sekundärverpackungen. Wir validieren und produzieren ihr Produkt gemäß der ISO-Norm 13485 bzw. 15378 (Primärpackmittel für die pharmazeutische Industrie) und stellen Ihnen sämtliche Validierungsdokumente in Deutsch oder Englisch zur Verfügung.

Partner für innovative Start-ups

RKT engagiert sich als Fertigungspartner für gesamte Baugruppen in der Mikrofluidik und hat eine eigene Strategie entwickelt, um mit Start-ups zusammenzuarbeiten und so die Industrialisierung der Mikrofluidik zu ermöglichen. Durch die Nutzung seiner fortschrittlichen Kunststofftechnologie hat sich RKT erfolgreich zum Spezialisten auf dem Gebiet der Fluidik (Nano- und Mikrofluidik, MEMS) entwickelt. Biotechnologie- und Medizinmärkte bauen auf Innovationen aus den letzten zwei Jahrzehnten auf und machen neue und innovative Produkte kommerziell verfügbar.

Bestimmte Bereiche wie In-Vitro-Diagnostik, Zellanalytik, Flüssigbiopsie, Next-Generation-Sequencing und Proteomik haben begonnen, sich im Bereich der Labor- und Point-of-Care-Diagnostik zu etablieren. Mit unserer umfangreichen Start-Up-Erfahrung arbeiten wir an neuen Produkten von morgen - oft auch in enger Kooperation mit namhaften Forschungseinrichtungen und deren Ausgründungen. RKT ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Inkubator.

Im Unterschied zu großen Konzernen verfügen Start-Ups oftmals nicht über erfahrene Produktentwicklungsteams und Kenntnisse über die industrielle Umsetzung der Produktideen in skalierbare Produktionsprozesse. Hier setzt RKT an. In einem ganzheitlichen Ansatz wird bereits bei Projektstart die spätere Serienfertigung berücksichtigt - das heißt, von Anfang an sind sowohl die Qualitätsabteilung als auch die Prozessentwicklung eng mit eingebunden und begleiten den Produktentstehungsprozess. Dabei berücksichtigt werden auch nötige Investitionen und die Kostenstruktur des Endproduktes.

Mit unserer Schwestergesellschaft und gleichzeitigem Innovations-Hub ASG (Actuator Solutions GmbH) arbeiten wir Hand in Hand bei der Entwicklung von Lösungen für Mikrofluidik-Anwendungen im Bereich des Gerätebaus für molekulare Diagnostik, Sequenzierung und Zellbeobachtung. Mit zur Aufgabenstellung gehören optische Systeme in Verbindung mit Mikro-Aktuatorik.

Produktentwicklung und DfM (Design for Manufacturing)

Wir unterstützen Sie bereits ab der Konzeptphase mit dem Know-How unserer Entwickler und Ingenieure. Das Ziel ist ein technisch ausgereiftes Bauteil, das individuell für ihren Einsatz konzipiert ist und stabil in Serie produziert werden kann. Dazu sind eventuell Anpassungen der Geometrie und Toleranzen nötig, gegebenenfalls sogar eine Veränderung des angedachten Kunststoffes.

Berücksichtigt wird unter anderem der Produktions- und Weiterverarbeitungsprozess (Markierungen, Einsatz von mehreren Komponenten, Sterilisationsmethoden) sowie anwendungsrelevante Anforderungen wie z.B. Temperaturbeständigkeit. Bereits in dieser Phase unterstützt die Qualitätsabteilung in Form der Qualitätsvorausplanung, speziell bezüglich der Zeichnungsauslegung, der Messstrategie in der Serienproduktion und der Design-FMEA.

Werkzeugauslegung und -konstruktion

Bereits in der Werkzeugkonstruktion stellen wir die Weichen für die Serienproduktion. Dies beginnt mit der Fachzahl (Kavitäten) sowie der generellen Auslegung des Werkzeuges (Heißkanal, Anspritzpunkt, Auswerfer), unterstützt durch Füllsimulationen.

Werkzeugbau

Wir blicken auf ein halbes Jahrhundert Erfahrung im Bau von Spritzgießwerkzeugen für verschiedenste Anwendungen aus dem wir auch nach wie vor schöpfen. Dabei setzen wir auf traditionelle Metallbearbeitung genauso wie auf hochmoderne Fertigungsverfahren wie z.B. Lasern und LIGA. Unsere Werkzeuge sind auf stabile Produktionsprozesse und lange Haltbarkeit ausgelegt. Ebenso warten wir die von uns im Spritzguss betriebenen Werkzeuge und verfolgen die Performance dieser Werkzeuge engmaschig - immer verbunden mit einem präventiven Wartungskonzept, um den Ausschuss zu minimieren und die Lebensdauer des Werkzeuges zu maximieren sowie die Kosten zu optimieren.

Werkzeug-Validierung

Wir validieren die Werkzeuge für Sie gemäß ihren Vorgaben. Standard ist die Validierung 13485 (DQ,IQ,OQ,PQ), aber auch Validierungen nach PPAP sowie anderen Standards ist möglich. Weitere Leistungen wie zum Beispiel DOE oder Pro-Op sowie Füllstudien sind Standard. Darüber hinaus können CT-Scans oder polariskopische Analysen durchgeführt werden.

Serienproduktion im Kunststoffspritzguss

Wir verarbeiten alle thermoplastischen Kunststoffe, inklusive aller gängigen Funktionszusatzstoffe (elektrisch leitend, die mechanische Stabilität erhöhend) auf Spritzgießmaschinen von 40 bis 250 Tonnen Zuhaltekraft, im 1K-, 2K-, 3K-Verfahren in Grauräumen sowie in ISO 8 und ISO 7 Reinräumen, wenn gewünscht auch analytenfrei (frei von Fremd-DNA).

Wir entnehmen die Kunststoffprodukte über Entnahmeroboter kavitätenrein und planen entsprechende Ablagesysteme, um hohe Produktionsautonomie bei geringen Ausschussraten zu erreichen - wo möglich versuchen wir Kamerainspektionssysteme zu implementieren.

 

Prozessentwicklung

Bereits in der Designphase wird im Rahmen des DfM (Design for Manufacturing) der Produktionsprozess ausgelegt. Hier arbeitet das Team der Prozessentwicklung sowohl an dem Spritzgussprozess des Kunststoffproduktes als auch an der Auslegung des Produktionsprozesses für die Weiterverarbeitung (Befüllung, Assemblierung, Verpackung). Speziell Warenflüsse in der Fertigung (Rohmaterial, Halb- und Fertigprodukte) aber auch die Logistik des Fertigproduktes selbst und Anforderungen werden in dieser Phase bereits berücksichtigt und geplant (z.B. eine temperaturkontrollierte Logistikkette). Die Qualitätsabteilung ist fester Bestandteil der spezifischen Projektteams und berät sowohl externe Kunden als auch interne Projektmitglieder.

Ansprechpartner

Stephan Schulak
Geschäftsführer Administration

Managing Director Administration
Tel.: +49 9461 954-0
Fax: +49 9461 954-110

Kontakt aufnehmen

Linkedin

Bernd Eberhardt
Geschäftsführer Operations

Managing Director Operations
Tel.: +49 9461 954-0
Fax: +49 9461 954-110

Kontakt aufnehmen

Linkedin

Markus Kamm
VP Vertrieb, Projekte & SCM

VP Sales, Project & SCM
Tel.: +49 9461 954-120
Fax: +49 9461 954-110

Kontakt aufnehmen

Linkedin

Andreas Persch, MBA
Leiter Vertrieb und Projekte

Head of Sales and Projects
Tel.: +49 9461 954-160
Fax: +49 9461 954-180

Kontakt aufnehmen

 

1477317072_user

RKT GmbH
Tel.: +49 9461 954-0
Fax: +49 9461 954-110
Kontakt aufnehmen